Ab dem 4.ten Quartal 2014 werden wir Ihnen attraktive Pakete unterbreiten, um Ihr Datenvolumen zu erhöhen und Ihre Surfzeit zu verlängern. Unterstützt werden wir hier von dem Online Bezahldienst Paysafe

Es wird ein Tages, Wochen und Monatspaket unseren Kunden zur Verfügung stehen. Das Monatspaket (30 Tage) wird z.B. ein Datenvolumen von 50 GB haben).

Seit dem 26.9.2014 können nun auch die Studenten der Stadt Kaiserslautern das vom Uni-Campus bekannte EDUROAM-Netz nutzen.

Die erforderliche SSID Eduroam wird von allen an das Netz angeschlossenen WLAN Sendern mit ausgestrahlt. Die Anregung zur Integration kam von dem Leiter des Regionalen Hochschul-Rechenzentrums Kaiserslautern, Prof. Dr. Paul Müller auch das universitätsumspannende Netzwerk „eduroam“ zu integrieren. „eduroam“ stellt Studenten und Mitarbeitern der partizipierenden Universitäten einen Internetzugang an den Standorten aller teilnehmenden Organisationen bereit. Nach dem Aufbau der Infrastruktur für ein öffentliches WLAN verfügen künftig Studenten und Mitarbeiter der Technischen Universität auch in der Kernstadt über einen mobilen Internetzugang.

Freischaltung von KL-wireless zum Barbarossafest „Swinging Lautern“ Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel wird heute um 18.00 Uhr das Barbarossafest „Swinging Lautern“ am Altenhof eröffnen und gleichzeitig einen neuen Service des Wissenschaftsstandorts Kaiserslautern einläuten. An 17 Hotspots in der Innenstadt können Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt täglich kostenlos für 30 Minuten im Internet surfen - ganz einfach mit dem eigenen Smartphone oder Tablet.

„Die Verfügbarkeit eines kostenlosen Internetzugangs ist für die Attraktivität von Städten heutzutage von immenser Bedeutung. Sowohl als Service für unsere Bürgerinnen und Bürger als auch für eine einfache Orientierung unserer Gäste im Innenstadtbereich ist die Bereitstellung von WLAN-Hotspots eine wichtige und zeitgemäße Ergänzung des städtischen Informationsangebotes. Einwohner und Touristen erwarten in Zeiten des Smartphones diesen Service“, so Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel.

Die Nutzung von KL-wireless ist einfach: Mit seinem mobilen Endgerät sucht der Nutzer unter Einstellungen/ WLAN nach verfügbaren Netzwerken und wählt dann das Netz „KL-wireless“ aus. Zur Registrierung trägt er seine Mobilfunknummer ein und erhält dann eine SMS mit Benutzernamen und Passwort. Nachdem er diese eingetragen hat, ist er online und kann 30 Minuten täglich kostenlos surfen.

Entwickelt wurde das Projekt federführend von den Stadtwerken Kaiserslautern, den SWK-Tochterunternehmen Demando und K-net GmbH, der Firma Pfalzconnect, der Zukunftsregion Westpfalz und der Stadtverwaltung Kaiserslautern. Das Konzept und die Realisierung des öffentlichen WLANs für Kaiserslautern basiert auf der Diplomarbeit eines SWK-Mitarbeiters. Durch die Integration des Netzwerks „eduroam“ im Austausch mit dem regionalen Hochschulrechenzentrum der Technischen Universität verfügen künftig Studierende, das Personal der TU sowie Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler in der Kernstadt über einen Internetzugang.

Rund 1.500 Meter Glasfaserkabel wurden in vorhandene Leerrohre eingebracht. Zur Einrichtung der Hotspots stellte die Stadt Kaiserslautern Laternenmasten, Infostelen und öffentliche Gebäude zur Verfügung. Die Stromversorgung der Hotspots übernimmt die SWK, für die Vernetzung zeichnet die SWK-Tochter K-net GmbH verantwortlich. Sie wird auch das Netz betreiben und die Anbindung an das Internet sowie die Bereitstellung des Internet Traffics übernehmen. Eine hohe Sicherheit für die Nutzerinnen und Nutzer war eine der größten Herausforderungen. Eine Firewall und Filter sollen vor unerwünschten Angriffen schützen. Darin unterscheidet sich KL-wireless von anderen WLAN-Netzen.

„Besonderer Dank gilt den Stadtwerken Kaiserslautern, der K-net GmbH und der Zukunftsregion Westpfalz für die großzügige finanzielle Unterstützung. Durch das umfassende Know-how der Partner konnte das ambitionierte Projekt schnell und professionell realisiert werden“, freut sich das Stadtoberhaupt.

Über die aufgebaute physikalische Infrastruktur soll ein weiteres Netzwerk integriert werden. Die Stadtwerke entwickeln zurzeit ihr eigenes WLAN-Produkt mit einem besonderen Angebot für ihre Strom- und Gaskunden. Haben diese eine Einzugsermächtigung erteilt und sich im Kundenportal registriert, können sie mit einem Datenvolumen von einem Gigabyte kostenlos an den Hotspots in der Innenstadt surfen.

Die Ausweitung des Angebots für die Westpfalz ist geplant, schon bald wird es kostenfreies WLAN auch in Pirmasens, Kusel, Ramstein etc. geben.

Initiatoren · Sponsoren · Partner

  • Logo 1
  • Logo 2
  • Logo 3
  • Logo 4
  • Logo 5
  • Logo 6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

K-net Telekommunikation GmbH
Barbarossastraße 64
67655 Kaiserslautern
Tel.: +49 (0) 631-31608-180
Fax.: +49 (0) 631-31608-20
E-Mail: info@westpfalz-wireless.de